Federal office of Consumer Protection and Food safety

Deliberate release of genetically modified organisms (GMO) into the environment

Details field trial (notified or authorized)

Legend: B= notified; Vb= simplified procedure; G= approved; V= approval simplified procedure; date= date of approval; X= withdrawn

42010.0216
B/DE/12/216
G
12/5/12
Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung, 06466 Gatersleben
Germany
wheat
Triticum aestivum
yield, protein content
1/1/13
12/31/14
Standard procedure
  • Ausleben
In dem Freisetzungsvorhaben sollen 239 Linien von gentechnisch verändertem Winterweizen freige-setzt werden, welche durch konventionelle Züchtung aus den gentechnisch veränderten Basislinien HOSUT20/6, HOSUT20/35 und HOSUT12/44 entwickelt wurden. Zur Erzeugung der Basislinien HOSUT20/6, HOSUT20/35 und HOSUT12/44 wurde mittels Agrobac-terium tumefaciens vermittelten Gentransfers ein Konstrukt übertragen, welches ein Gen für einen hauptsächlich im Samen aktiven Saccharosetransporter aus Gerste enthält. Die gentechnische Veränderung führt in Gewächshausversuchen zu Änderungen in ertragsrelevanten Parametern in den gentechnisch veränderten Winterweizen-Linien. *

© Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit